Untergehen ist das Eine, unter der Oberfläche bleiben das Andere. ;-)

Freitag, 29. Juli 2011

Verbraucherinformation - Hofbrauhaus zu Dresden

Da laut Google Statistik seit Monaten kein Tag die Datenautobahn verläßt, ohne daß ein weltweiter Depp mit diversen Sucheinträgen wie: »dresdner hofbrauhaus, edeka gästebett, hofbrauhaus dresden, dresdner hofbrauhaus pils, dresdner hofbrauhaus schwarzbier, etc.« auf meiner Seite landet und damit strandet - Sorry, ich habe die Suchmaschinen nicht programmiert - sehe ich mich gezwungen, noch etwas weiterführende Verbraucherinformation zu betreiben.

Das neueste Neu im Edeka Scheller/Hofbrauhaus, auf der Hamburger Straße in Dresden-Cotta, *g* wurde gestern, auf einem kontrollierten Streifzug durch diesen Gourmet-Tempel, von Frau Rot-Weiß-Erfurt entdeckt. Neben dem hellen Kellerbier, nachfolgend Zwickel genannt, gibt es nun auch eine dunkle Variante.


Um Irritationen zu vermeiden, muß ich nachdrücklich darauf hinweisen, daß dieses naturtrübe Zwickel ausschließlich in diesem Kühlschrank feilgeboten wird. Es steht somit etwas Abseits vom Kastenbier. Des weiteren mußte ich in der Vergangenheit feststellen, daß eine kontinuierliche Versorgung der Bevölkerung mit diesem Kellerbier noch nicht gewährleistet ist. Meist stand der Kühlschrank auf meinen Visiten leer, oder er wurde zweckentfremdet zur Kühlung des Hofbrauhaus Pils verwendet. Was allerdings auch für die Qualität des Bieres spricht. Das es sich dabei um eine Lohnabfüllung handelt, hatte ich schon erwähnt und das man den Schnullifax, der auf dem Etikett der Flaschen geschrieben steht, getrost vergessen kann, möchte ich als Randnotiz noch anfügen. Zurück zum Bier:


Frau Rot-Weiß-Erfurt ließ es sich nicht nehmen, daß Zwickel sofort ausgiebig zu testen. Ihr Urteil viel überaus positiv aus und beschränkte sich auf zwei Kriterien: Es wäre angenehm herb und lecker. In spektakulären zwei Minuten und elf Sekunden war die Pulle Geschichte. Zu weiterführenden Tests sind wir dann nicht mehr gekommen. Das gekaufte Bier war alle und somit stehen anderweitig fachkundige Urteile noch aus.

Kommentare:

  1. Sehr gut, ne Frau mit ordentlichem Zug! Das erinnert mich daran, dass ich es immer noch nicht in Dresdens verschärftesten Laden geschafft habe. Dem Wetter nach könnte man das heute erledigen, man könnte aber auch die Decke bis ans Kinn ziehen und sich ein paar DVDs reinziehen. Mal sehen...

    AntwortenLöschen
  2. Bleib bloß zu Hause Octa. Hier herrscht November. Der gebärdet sich in Cotta, wie man sich Omsk, in den 2 Tagen Sommer die dort sind, vorstellt. Kalt, nass, verschlammt, verdr...er Beton und hundert Jahre alter Putz.

    Ordentlicher Zug - die Frau drohte zu dehydrieren, da war jedes Mittel recht.

    AntwortenLöschen
  3. Außerdem soll man 3 Liter am Tag trinken, sagt der Doktor, also immer rein damit! ;o)

    PS: Besuch auf der Hamburger verschoben, weil Kamera bei Minimi liegengelassen...

    AntwortenLöschen
  4. Tja, und heute bin ich zum grillen geladen ...

    AntwortenLöschen
  5. Den richtigen Tag, um das falsche Wetter zum Grillen zu erwischen, ist dieses Wochenende sowas von relativ. ;o)

    AntwortenLöschen
  6. Konstante 15°C bei Dauerregen. Toll. Aber es gibt Schlimmeres. Konstante 14°C bei ...

    AntwortenLöschen